Roverè della Luna

Kellerei

Vom Wein wird in diesem Gebiet seit Menschengedenken gesprochen, und die erste offizielle Erwähnung geht auf das 16. Jahrhundert zurück.
Die „Cantina Roverè della Luna - Kellerei Aicholz”, 1919 von weitblickenden Winzern gegründet, vinifiziert die Trauben aus diesem Gebiet mit seiner langen Weinbau- und Weinerzeugungstradition und liegt heute an der Grenze zwischen den Provinzen Trento und Bozen. Früher hatte die Genossenschaftskellerei ihren Sitz in Südtirol, in der angrenzenden Kommune Salurn, und zwar beim Bahnhof. Seit 1953 befindet sie sich in Roverè della Luna, dicht bei den Genossenschaftsmitgliedern, die sich in den damals schwierigen Zeiten für die Kellerei aufopferten und sie am Leben erhielten. Heute betragen die Mitglieder, die ihre Traubenerzeugung zuliefern, fast 300 mit mehr als 65.000 Doppelzentnern von edlen Trauben.
Die Erzeugung der Weiß- und Rotweine ist das Ergebnis einer der Entwicklung gewidmeten Arbeit und der Qualitätsforschung, die seit mehr als 90 Jahren anhält, stets mit Rücksichtnahme auf das Anbaugebiet und seine Besonderheiten. Die Verarbeitung der Trauben erfolgt in einer modernen, rationalen, dynamischen Kellerei, nach einem Genossenschaftsgeist, der an der Tradition und der tiefgreifenden Kenntnisder Weinbauern festhält.
Respekt für den Menschen und seine Umwelt, Leidenschaft in Bezug auf die Arbeit und die Hege und Pflege des Produkts, Qualitäts- und Innovationsforschung sind nur einige der Prinzipien, die unsere tägliche Arbeit beeinflussen, Seite an Seite mit unseren Mitgliedern für den Genuss unserer Kunden.

Info-Anfrage

senden an

Roverè della Luna